Ziele der Projektkurse

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."




In der Sekundarstufe II können Schülerinnen und Schüler im Rahmen unserer Begabtenförderung Projektkurse wählen. Sie arbeiten in den Projektkursen verstärkt selbstständig und kooperativ, projekt- und anwendungsorientiert sowie fächerverbindend und facherübergreifend. Die Wahl eines Projektkurses ermöglicht es, das eigene fachliche Profil zu schärfen. Hier lernen die Schüler bereits verstärkt wissenschaftspropädeutisches, praktisch-gestalterisches, experimentelles oder auch bilinguales Arbeiten.

Projektkurse fördern

  • selbstständiges und kooperatives Arbeiten,
  • projekt- und anwendungsbezogene Qualifikationen,
  • fächerverbindende oder fächerübergreifende Perspektiven,
  • Wissenschaftspropädeutik und Praxisorientierung,
  • praktisch-gestalterische Leistungen,
  • experimentelles Arbeiten,
  • adressatenbezogene Kommunikation auch in bilingualen Kontexten sowie
  • Produkt- und Ergebnisorientierung.

Projektkurse

Projektkurs Biologie und Chemie:

"Veni, vidi, vici" (Ich kam, sah und siegte)




Von der Laborarbeit bis zur Aufbereitung und Präsentation von Forschungsergebnissen

Der Projektkurs soll die Jungendlichen zu selbstständigem forschenden Lernen anleiten und sie damit auf eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten vorbereiten. Der Kurs leistet mit höchstmöglicher Wissenschafts- und Praxisorientiertung einen wichtigen Beitrag zum Training fachlicher und überfachlicher Kompetenzen für ein Studium der Naturwissenschaften.

Ein wichtiger Teil des Projektkurses ist die Teilnahme an Wettbewerben. Im laufenden Projektkurs 2014/15 haben bereits alle Schülerinnen und Schüler an der Biologie- oder Chemieolympiade erfolgreich teilgenommen.

Die Gliederung der Projektarbeit erfolgt nach den sieben Schritten zur Erstellung naturwissenschaftlicher Arbeiten:

(1) die Gestaltfindung (Themenfindung, Hypothesenbildung): Die Jugendlichen finden eigenständig ein Thema, an dem sie allein oder in der Gruppe arbeiten

(2) die wissenschaftliche Recherche des Rahmens, in dem sich die eigene Fragestellung bewegt

(3) die Entwicklung einer geeigneten Methode

(4) das praktische Arbeiten zur Datengewinnung

(5) die mathematische Aufbereitung und statistische Analyse der Daten

(6) das Verfassen einer schriftlichen Arbeit

(7) die Präsentation der Arbeit in Form von Postern und Vorträgen

Im Projektkurs stehen die Grundprinzipien und Methoden der empirischen Forschung der „Life-Sciences“ im Mittelpunkt. Der Kurs richtet sich deshalb vor allem an Jugendliche, die später in den Bereichen Biologie, Chemie, Biochemie, Psychologie oder Medizin studieren wollen. Die freie Wahl des Projektthemas ermöglicht jedem Teilnehmer Einblicke in unterschiedlichste Methoden und Herangehensweisen.

Die Projektkurse Biologie und Chemie werden nach Möglichkeit in Kooperation mit der RWTH-Aachen durchgeführt. Im Schuljahr 2014/15 führt eine Schülerin ihr Projekt am Institut für Pflanzenphysiologie durch. Sie erforscht die Bildung von Allicin-resistenten Mutanten. Elf Schülerinnen und Schüler arbeiten gemeinsam an einem Projekt am Institut für Umweltforschung. Sie erforschen die Effektivität von Pflanzenkläranlagen im Winter. Die Schülerinnen und Schüler werden ihre Projektarbeit auch beim Bundesumweltwettbewerb 2015 einreichen.

Bilingualer Projektkurs: Going Green

Beim Projekt “Going Green – Education for sustainability” handelt es sich um ein Deutsch-Amerikanisches Kooperationsprojekt, welches sich mit der Thematik der nachhaltigen Entwicklung beschäftigt.

Der nachfolgende Auszug aus der Projekthomepage beschreibt es kurz:

The overall curricular goals of GoingGreen relate to the domains of task- and content-based language learning, intercultural and civic learning, as well as computer-assisted language learning. The following learning goals, amongst others, are targeted in the project:

  • To intensively study different measures both countries are implementing concerning environmental issues
  • To analyze the role of the federal governments versus local and state initiatives and contest commonly held stereotypes
  • To reach out to local policy makers and organizations, compare measures that could be implemented in the students’ families, their schools, and their respective communities
  • To establish online school co-operations and jointly develop ideas for real life actions, execute them, and present them on a shared-learning platform
  • To actively participate in authentic intercultural discussions
  • To produce materials and share them with other learners
  • To learn how to use digital media effectively and critically
  • To participate in a competition

Unser Projektkurs hat eine eigene Website: Diese können Sie hier besuchen.