Fremdsprachen in der Mittelstufe

"Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde"




Sprachen

Das Sprachenangebot am Gymnasium der Stadt Alsdorf hat sich in den letzten Jahren beträchtlich erweitert, so dass unsere Schülerinnen und Schüler neben dem „Salve“ der alten Römer, dem „Salut“ der Franzosen und dem „Hello“ der Briten auch das vielen bisher eher aus dem Urlaub bekannte spanische „Hola“ oder das vermutlich doch seltsam klingende niederländische „Hoi“ beherrschen. In den jeweiligen Sprachen werden nicht nur kommunikative oder grammatikalische Kompetenzen erworben; die Schülerinnen und Schüler gewinnen an bedeutenden interkulturellen Handlungsfähigkeiten, wie Kenntnis über regionale Besonderheiten und Werte und entwickeln Toleranz für Menschen anderer Kulturen. Durch diese transnationalen Erfahrungen erwerben sie die notwendigen Voraussetzungen, sich nahezu auf der ganzen Welt zu verständigen.

Latein

In der Jahrgangsstufe 8 können die Schülerinnen und Schüler noch Bekanntschaften mit der „Sprache der alten Römer“ machen. Latein ist ein bestimmender Faktor für gymnasiale Bildung – so ist dies natürlich auch am Gymnasium Alsdorf! Latein wird an unserer Schule seit Jahren unterrichtet und war stets ein durchaus frequentiertes Wahlfach. Ursprünglich angesiedelt sowohl im WP I- als auch im WP II- Bereich gab es auch Phasen, in denen Latein als neueinsetzende Fremdsprache mit dem Eintritt in die Oberstufe den genuin gymnasialen Schülerinnen und Schülern noch einmal die Chance bot, ihr Latinum vor dem Studium zu bekommen. Dies war besonders für Schülerinnen und Schülern, die von anderen Schultypen kamen, interessant, da die für das Abitur eine notwendige Zweitsprache erworben werden konnte. Derzeit ist Latein im WP II- Bereich wählbar und ist ein durchaus gefragtes Fach an unserer Schule.